Von 1969 bis heute

Der Ursprung: Borken

1969 wurde die Einzelfirma Josef Bleker als Citroën-Vertragspartner gegründet. Die ersten Fahrzeuge der Marke Citroën wurden vom Fahrzeuglackierbetrieb an der Königsbergerstraße aus verkauft. 1975 wurde das Unternehmen Vertragshändler der Marke Alfa Romeo. 1983 fand durch die drei Söhne Josef, Bernd und Hermann Bleker die Umwandlung von der Einzelfirma Josef Bleker zur Autohaus Bleker GmbH statt. Drei Jahre später folgte der Neubau einer Ausstellungshalle. 1997 reichten die Kapazitäten des Verwaltungsgebäudes nicht mehr aus. Das Gebäude wurde aufgestockt und dadurch erweitert.

Die 1986 errichtete Ausstellungshalle bot nicht mehr genügend Platz und so entstand im Mai 2002 eine neue Halle an der Königsbergerstr.1. Umrandet von einer großen Glasfront, bietet die Halle, im Gegensatz zum früheren Gebäude, durch den so erzielten hohen Lichteinfall, eine hellere und freundlichere Atmosphäre zur Ausstellung der Neuwagen und Gebrauchtwagen der Marke Citroën.

Nächster Meilenstein: Ahaus

Eine ausgediente Tankstelle in der Ahauser Innenstadt diente 1975 als erste Filiale der Einzelfirma Josef Bleker. 1983 war Baubeginn für das Gebäude am heutigen Standort im Ahauser Industriegebiet. Es folgten zahlreiche Erweiterungen, wie die der Ausstellungsräume 1988, der Halle für Gebrauchtwagen 1990 und des Gebrauchtwagen-Platzes 1999. Eine Besonderheit ist die Eröffnung des Nutzfahrzeug-Zentrums mit entsprechend großen Werkstätten, die durch eine zusätzliche Erweiterung des Geländes auf 18.500 m² im Jahre 2004 ermöglicht wurde. 

Zur Zeit der Wende: Bocholt

Die zweite Citroën-Filiale eröffnete im März 1990 an der Schaffeldstraße 19. Die erfolgreiche Markteroberung und die Festigung der Marke Citroën machten einen Umzug unausweichlich. Man entschied sich für ein größeres Gebäude auf der gegenüberliegenden Straßenseite. Dieser Umzug erfolgte im Dezember 1994. Nicht mehr ausreichende Kapazitäten und ein Mieterwechsel machten 1998 einen weiteren Umzug erforderlich. So entstand ein größeres, moderneres Gebäude in zentraler Lage nahe des Aasees, an der Industriestraße 40. Als besonderer Blickfang wurde der Gebäudeverlauf dem im Bogen bestehenden Straßenverlauf angepasst. 

Go East: Dülmen

1996 mietete die Autohaus Bleker GmbH das Gebäude eines ehemaligen Nissan-Händlers, an der sehr befahrenen Münsterstraße und eröffnete somit bereits die dritte Citroën-Filiale. Im Oktober 2005 wurde ein Umbau erforderlich, der die Größe der Werkstatt und die des Ausstellungsraumes auf 1.400 qm verdoppelte. Zudem wurde die Kopfansicht des Gebäudes modernisiert, um den Markenauftritt nach außen hin zu verbessern.

Ganz groß: Autoforum Münster

Im Februar 2004 wurde eine anfangs kleine Citroën-Vertragswerkstatt mit einer Verkaufsagentur in einem angemieteten Gebäude am Nottulner Landweg 79 in Münster eröffnet. Die Filiale in Münster dient zusätzlich als Servicestützpunkt für andere Filialen im Raum Münster. Aus Gründen von fehlenden Expansionsmöglichkeiten zog die Filiale im Oktober 2013 in das neue 7-Marken-Autohaus der Unternehmensgruppe Bleker in Münster-Amelsbüren, dem Autoforum Münster, um. In dem Bau in der Nähe der A1 im Hansa BusinessPark mit 7.100 qm Nutzfläche wurden die bisher drei einzelnen Häuser Autohaus Bleker, Löwen Centrum und Autohaus Twent zusammengelegt. Das Autoforum Münster ist das einzigartige Autohaus der Bleker Gruppe, in dem alle Marken vereint sind.